Toaster Arten

Es gibt 4 verschiedene Arten von Toastern, Langschlitz-, Doppelschlitztoaster, Flachtoaster und Multifunktionstoaster.

Langschlitztoaster:

Der Langschlitztoaster besitzt nur einen bzw. zwei Schlitze in denen jeweils 2 Toastscheiben geröstet werden können. Sehr praktisch ist diese Art von Toastern für Brotscheiben oder größere Scheiben Toast. Der große Vorteil bei Langschlitztoastern ist die Größe, durch den einen Langschlitz kann Platz gespart werden und findet somit in jeder Küche einen Platz.

Doppelschlitztoaster:bread-534574_640

Im Gegensatz zu dem Langschlitztoaster verfügen diese Modelle über zwei bzw. vier Schlitze, die für jeweils einen Toast geeignet sind. Bei den meisten 4 Scheiben Toastern können auf diese weise jeweils 2 der 4 Schlitze separat eingestellt werden. Ein Nachteil ist bei den Modellen die Größe die benötigt wird, also nichts für kleine Küchen.

Flachtoaster:

Flachtoaster unterscheiden sich enorm von den beiden Oben genannten Arten, denn der praktische Flachtoaster verfügt über keine Schlitze. Der Toaster wird eher wie ein Grill benutzt. Das heißt, dass die Scheiben auf das Rost gelegt werden und von einer Seite geröstet werden. Für Brötchen ist dies ideal, da kein Brötchenrost benötigt wird. Die normalen Toastscheiben müssen gewendet werden. Der Toaster kann leicht verstaut werden, da er nicht sonderlich hoch ist und somit hochkant gelagert werden kann. Bekannt ist diese Art Toaster in Dänemark. In Deutschland gibt es wenige Modelle aber sie werden immer beliebter. Da der Toast nicht ausgeworfen wird kann auch der Mechanismus nicht kaputt gehen. Zudem ist der Toaster einfach zu reinigen.

Multifunktionstoaster:

Ein Multifunktionstoaster kann mehr als nur Toasten. Es gibt Toaster bei denen man Eier kochen oder Spiegeleier zu bereiten kann. Dabei kann man auch zwischen der Anzahl der Eier wählen, es gibt Toaster für bis zu vier oder sechs Eier. Zudem kann man in einem Pfännchen Speck oder Würstchen braten. Somit steht einem deftigen Frühstück nichts im Weg. Meistens handelt es sich bei den Toastern um Doppelschlitztoaster.

Zwei Siebträgermaschinen im direkten Vergleich

Kaffeebohnen

Die aktuell besten Siebträgermaschinen unter 500€ sind die BEEM Germany i-Joy Café  und die Gastroback 42612 Design Espressomaschine Advanced Pro G.

Die erste Siebträger Variante

Bei der BEEM Germany i-Joy Café handelt es sich um ein Einsteigermodell mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Maschine hat ein schickes Design und passt in jede noch so kleine Küche. Die Maschine ist größtenteils aus Kunststoff gefertigt, aber es gibt mehrere kleine Highlights aus Chrom. Insgesamt sieht die Siebträgermaschine definitv edel aus. Durch die Farbgestaltung in schwarz und silber passt sie mit dem neutralen Design auch in jede bunt gestaltete Küche. Der Geschmack des Espressos ist bei vernünftigen Kaffeemehl hervorragend. Am besten sollte man eine Kaffemühle nutzen, um die Kaffeebohnen frisch vor der Zubereitung zu mahlen. Der Espresso hat neben dem tollen Geschmack auch ein sehr schönes Crema. Weitere Stärken dieser Maschine sind die Zubereitung von Kaffee-Milch-Spezialitäten. Dazu zählen Kakao, Latte Macchiato und Cappuccino. Der Milchbehälter kann nach der Verwendung einfach wieder in den Kühlschrank zurückgestellt werden. Die einzelnen Teile der Maschine lassen sich problemlos in der Spülmaschine reinigen. Des Weiteren kann man nicht unerwähnt lassen, dass die Maschine sehr gut verarbeitet ist. Als Schwäche kann man eigentlich nur die relativ große Menge von verarbeiteten Kunststoff erwähnen. Allerdings ist das für den Preis in Ordnung.

Die zweite Siebträger Variante

Die Gastroback 42612 Design Espressomaschine Advanced Pro G ist eine Siebträgermaschine, die sich an mehr oder weniger professionelle Barista bzw. Hobby-Barsita richtet. Die Maschine bringt Funktionen wie einen integriertes Druck-Barometer mit. Der Vorteil davon ist, dass man immer genau sehen kann welcher Druck am Siebträger eingestellt ist. Ansonsten verfügt die Maschine über eins sehr hochwertiges Design aus gebürstetem Edelstahl. Dieser hat neben einem guten optischen Eindruck auch eine sehr gute Haptik. Weiterhin stellt die Maschinen einen super Espresso her, der vom Geschmack nicht besser sein könnte. Weshalb man diese Maschine jedem, der täglich Espresso zubereitet empfehlen kann.

 

Kaffeemaschinen Vergleich

Neben den klassischen Filterkaffeemaschinen gibt es mittlerweile auch andere Systeme, die den perfekten Kaffeegenuss Zuhause erlauben. Vor allem die kleinen Nespresso Maschinen im Test haben uns überzeugt. Der Geschmack ist vollmundig und sehr aromatisch. Dabei kommen auch die kleinsten Geschmacksnoten zum Vorschein, die in den Kaffeebohnen enthalten waren. Sehr gelungen ist die Kombination mit Milchschaum. Dieser wird in den meisten Geräten sehr fest & cremig. Dadurch schmeckt der Cappuccino fast wie im italienischen Café. Nachteilig sind nur die im Verhältnis zu einer Kaffeemaschine hohen Kosten für eine Tasse Kaffee.

Eine andere sehr gute Lösung ist eine eigene Espressomaschine für Zuhause. Dafür gibt es einen Espressomaschine Test, welcher ausgiebig auf die Vor- und Nachteile der Modelle eingeht. Ein bedeutender Aspekt bei Espressomaschinen ist der Kessel, welcher die Temperatur des Brühwassers möglichst konstant halten sollte. Zudem wird ein Tamper benötigt, mit diesem ist es möglich das Kaffeemehl vorsichtig in den passenden Siebträger zu stampfen.